Suche

    Wurzelchakra

    Aktiviere dein Wurzelchakra

    Chakren sind Energiezentren in unserem Körper. Es gibt insgesamt sieben Stück, die entlang unserer Wirbelsäule zu finden sind. Yoga hilft uns, die Energie in unseren Chakren (wieder) zum Fließen zu bringen. Da jedes Chakra symbolisch für einen Lebensbereich steht, spiegelt es die Leichtigkeit oder Schwere in unseren Beziehungen und im Alltag wider. Anhand unserer Wahrnehmung und Erfahrungen können wir Rückschlüsse ziehen, wo wir energetische Blockaden haben und dort gezielt mit unserer Yoga-Praxis ansetzen.

    Das erste Chakra

    Das erste Chakra ist das Wurzelchakra, auch Muladhara-Chakra in Sanskrit genannt, wobei Mula für die Wurzel und Adhara für das Fundament steht. In unserem Körper befindet es sich im Bereich des Beckenbodens am unteren Ende der Wirbelsäule. Es symbolisiert unser Urvertrauen und die Sicherheit, mit der wir im Leben stehen. Ist unser Wurzelchakra im Gleichgewicht, fühlen wir uns geerdet und vertrauen dem Fluss des Lebens. Ängste und Sorgen sind Anzeichen dafür, dass es aus dem Gleichgewicht geraten ist. Erfahre hier, wie du dein Wurzelchakra aktivierst.
    Yogini trägt ein rotes Yoga Outfit von Mandala
    Yogini trägt einen roten Yoga Bra und eine rote Legging von Mandala
    Alice Maisetti trägt einen weißen Yoga Bra und eine rote Legging von Mandala

    Aktivierende Yoga-Übungen

    Deine Verbindung zu dir selbst basiert auf einem stabilen Fundament. Stehende Yoga-Haltungen, wie der Baum, das Dreieck und der Krieger, unterstützen dich dabei, die heilende Verbindung zur Erde zu spüren. Vorwärtsbeugen und der Drehsitz sind ebenfalls sinnvoll, um deine Muladhara-Energie zu erhöhen. Darüber hinaus sind alle Übungen hilfreich, die auf die Füße, Knie, Beine, das Becken und Kreuz- oder Steißbein abzielen. Schließlich erzielt auch die Tiefenentspannung am Ende deiner Yoga-Stunde ihre wohltuende Wirkung. So bringst du dein Wurzelchakra wieder in Balance.
    Alice Maisetti im roten Yoga Body von Mandala
    Alice Maisetti in Tänzer-Pose
    Alice Maisetti in gestreckter Baum-Variante

    Bewegung, Atmung und Aufmerksamkeit sind die Schlüssel zur Heilung von Blockaden in deinen Chakren. Beobachte dich selbst aufmerksam und du erkennst, welche Situationen Spannungen in dir aufbauen. Fange heute an, dich dir zuzuwenden und nach innen zu schauen. Anstelle im Außen zu suchen, finde die Sicherheit und das Vertrauen in dir.