Behind The Scenes: So entsteht unsere neue Yoga-Kollektion

Behind The Scenes: So entsteht unsere neue Yoga-Kollektion

Wie entsteht eigentlich eine nachhaltige Yoga-Kollektion? Wir verraten, wie lange wir an unseren Mandala Kollektionen arbeiten, was uns besonders wichtig ist und welche Trends wir für den Frühling 2019 sehen!
Mandala Boutique: Entdecke unseren Yogaladen in München Du liest Behind The Scenes: So entsteht unsere neue Yoga-Kollektion 4 Minuten Weiter Filmtipp: The True Cost

In der Mode sind wir immer einen Schritt voraus: Wenn im Frühling und im Herbst unsere neuen Looks in die Läden kommen, tüfteln wir schon längst an der neuen Kollektion für das darauffolgende Jahr. Aber wie entsteht eine nachhaltige Yogakollektion überhaupt? Werft einen Blick hinter die Kulissen und begleitet uns in unserem Büro am Starnberger See bei den ersten Schritten für unsere neue Frühlingskollektion 2019.

Die ersten Schritte: Farbe, Farbe, Farbe

Mandala steht für eine ausgewogene Mischung aus sportlicher Active Wear und femininer Eleganz – und die spiegelt sich auch in der Farbpalette wider. Ein gelungenes Farbkonzept ist daher mit der erste Schritt bei der Entwicklung der neuen Styles. Neueste Farbtrends und Einflüsse aus aller Welt inspirieren uns zu stimmigen Farbpaletten. Ein wichtiges Ereignis für die Festlegung der Farben ist die Stoffmesse in München, die Munich Fabric Start – hier werden unter anderem auch die Pantone Farben gezeigt, die jede Saison wieder maßgebend für unsere Farbauswahl sind. Besonders wichtig ist uns, trotz aller neuen Einflüsse auch den typischen Mandala-Farben treu zu bleiben und hier eine ausgewogene Mischung zu finden.

Die perfekte Kombi finden 

Sind die Farben einmal festgelegt, steht der nächste Schritt an: Der optimale Stoff muss her! Je nach Stoffgruppe kann die selbe Farbe ganz unterschiedlich aussehen, daher lassen wir von unseren Stoffproduzenten unterschiedliche Muster anfertigen. Aus ihnen wählen wir letztlich, welchen Stoff es in welcher Farbe geben wird. Generell ist eine übersichtliche und in sich stimmige Farbpalette für unsere Kollektionen sehr wichtig, um am Ende ein rundes Ergebnis zu kreieren. Je nach Stoffgruppe bieten wir meist zwischen fünf und zehn Farben an. 

Neue Styles, altbewährte Klassiker 

Jede Saison stellt sich wieder die Frage: Welche Styles haben unseren Kundinnen besonders gut gefallen und welche sollten auch künftig weiterhin im Sortiment bleiben? Für die Planung der neuen Kollektion ist daher auch immer ein Blick auf die letzten Verkaufszahlen sinnvoll. Anhand derer sowie mithilfe des direkten Kundenfeedbacks legen wir fest, welche Looks wieder in die neue Kollektion mit aufgenommen werden. Wir haben immer einige Klassiker, die es mehrere Saisons gibt. Unsere Kundinnen lieben sie, deshalb versuchen wir hier immer, sie noch besser zu machen – sei es durch kleine Detailveränderungen, neue Farben oder eine noch bessere Passform.

Dann geht es an die neuen Styels: Für den Frühling 2019 sind sogar überdurchschnittlich viele neue Looks geplant – es bleibt also spannend! Die Inspiration für neue Schnitte holen wir uns wirklich von überall her, sei es aus dem Yogastudio von nebenan, aus der internationalen Presse oder aus den Studios und von den Straßen in Mailand, Paris, New York oder London. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Wenn alle Ideen gesammelt sind, geht es darum, in den Kontakt mit unseren Produktionsstätten in der Türkei und in China zu treten. Wir erstellen Modellblätter, aus denen alle Vorgaben ersichtlich sind. So können wir auch über die Distanz hinweg sehr gut zusammenarbeiten. Bevor unsere Musterkollektion entsteht, mit der wir unsere Ware an Einkäufer großer Modehäuser, Online-Stores oder Yogastudios verkaufen, erhalten wir zunächst Prototypen der Modelle. Die werden auf Herz und Nieren getestet, anprobiert und solange überarbeitet, bis sie optimal sitzen und wir mit Design, Stoff und Passform völlig zufrieden sind. Insgesamt arbeiten wir etwa 16 Wochen Wochen an einer neuen Kollektion.

So wird der Frühling 2019

Für die Frühlingskollektion 2019, an der wir gerade arbeiten, gibt es einen Haupttrend: weniger ist mehr. Weniger Kontraste, mehr Ton in Ton steht für uns im Fokus. Auch das Thema Bra ist weiterhin ein Hauptaugenmerk. Hier wollen wir unter anderem verstellbare Träger in unsere Produkte integrieren – für den optimalen Halt für jede Figur. Bei Mandala findest gibt es übrigens Yogamode für viele verschiedene Körperformen. Wir haben in unserem Sortiment Curvy Tops und Curvy Pants, die sich besonders für Frauen mit weiblichen Rundungen eignen. Und auch zierliche Frauen mit schlanker Silhouette werden bei unseren Slim Pants und Slim Tops fündig. Und natürlich gibt es für die kommende Saison noch einige andere Neuheiten, zum Beispiel Leggings, die aus Rizinusöl hergestellt werden… aber mehr wird erstmal noch nicht verraten!